Aktuell (6. Mai 2021): Unsere Entgegnung an Minister Lies:

Umweltminister Olaf Lies hat in „Frontal 21“ einige Statements gemacht, die wir nicht unwidersprochen hinnehmen. Insbesondere fragen wir uns, ob seine Aussagen die Haltung der SPD insgesamt widerspiegelt?
Hier geht’s zu unserem Brief

5. Mai 2021: Die Debatte um den 3. Brunnen in „Frontal 21“ im ZDF:

Das ZDF hat in seiner Sendung „Frontal 21“ am 4. Mai 2021 über die geplante Grundwasserentnahme durch den Coca-Cola-Konzern berichtet und auch die Bürgerinitiative zu Wort kommen lassen.
Die Sendung kann hier nachverfolgt werden. Die Reportage über Lüneburg beginnt ab Minute 8:45

27. April 2021:

Die BI hat am 27.04.2021 einen offenen Brief an Bundesumweltministerin Frau Svenja Schulze geschickt.
Der Brief kann hier nachgelesen werden.

Pressebericht zum Ende des Pumpversuchs in der Lüneburger Landeszeitung:

Demonstration zum Weltwassertag am Montag, 22. März 2021

Zum Anlass des Weltwassertages rief die Bürgerinitiative Unser Wasser zu einer Demonstration auf dem Lüneburger Marktplatz auf, um erneut gegen den 3. Brunnen von Coca Cola und für den besonderen Wert der Ressource „Trinkwasser“ Stellung zu beziehen.

Gut 200 Menschen waren dem Aufruf gefolgt und protestierten mit Transparenten, Bannern und Plakaten gegen den Verkauf unseres Wassers an einen internationalen Konzern. Mit 3 Redebeiträgen zu den Themen: Trockenheit durch Klimawandel, Spielräume der Verwaltung bei der Ermessensentscheidung, spezifische Interessenlage als Alleinstellungsmerkmal der Mineralwasserproduzenten wandten sich Marianne Temmesfeld, Karsten Riggert und Moritz Wilhelm Metzler an die Anwesenden.

Bereichert und ergänzt wurde die Veranstaltung durch Kulturschaffende aus der Lüneburger Szene:
Burkhard Schmeer trug eine Kolumne zum Thema vor („….ich finde, 2 Brunnen sind erst einmal genug. Denn die Zukunft ist ein unentdecktes Land und will vorsichtig erobert werden….“) und die Musiker Stefan Metzger-Frey, Reinhard Bartschies und Karsten Köppen trugen mit Gitarre, Trompete und Akkordeon mehrere selbstverfasste Songs vor, in denen sie die geplante Wasserentnahme aufs Korn nahmen („Was hat Cola hier verloren, warum in die Erde bohren….?“).

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Solidaritätsbekundung der Gruppe Fridays For Future, deren Zukunftsanliegen eine große Schnittmenge mit den Vorstellungen der BI Unser Wasser hat.

Die BI Unser Wasser weist auch hier noch einmal darauf hin, dass sog. Querdenker-, Coronaleugner- und Maskenverweiger*innen auf den Veranstaltungen der BI unerwünscht sind und im Falle eines Verstoßes gegen die behördlichen Auflagen ggfs. des Platzes verwiesen werden.

Bildergalerie zur Demonstration am Weltwassertag, 22.3.2021:

Die aktuellsten Zeitungsartikel zum Pumpversuch:

18. Februar 2021:
18. Februar 2021:
18. Februar 2021:
17. Februar 2021:
10. Februar 2021: Ein interessanter Artikel der Lüneburger Landeszeitung weist auf das Grünbuch 2020 des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit hin:
Der Pumpversuch für den 3. Brunnen läuft seit dem 03.02.2021. Lesen Sie hier den Artikel der Lüneburger Landeszeitung dazu:

Bitte jeweils anklicken:
Teil 1 von 3           Teil 2 von 3           Teil 3 von 3           Kommentar

Protestspaziergang am 3.2.2021 zum Bohrloch

Liebe Lüneburger*innen und Unterstützer*innen der BI UNSER WASSER,

die BI Unser Wasser dankt euch für die große Solidarität anlässlich des Protestspazierganges zum Beginn des Pumpversuchs am Mittwoch, 3.2.2021!

Natürlich war es für viele von euch nicht einfach, der kurzfristigen Einladung zu folgen. Für andere hat es der Termin an einem Mittwochnachmittag zudem aus beruflichen Gründen gänzlich unmöglich gemacht, ihren Protest mit uns zu zeigen.

Wir haben trotzdem an diesem Termin zu Beginn des Pumpversuches

Video zum Protestmarsch (bitte hier klicken):

festgehalten, weil er einen starken Symbolcharakter hat und wir zeigen wollen, wie wichtig es uns Lüneburger*innen in Stadt und Landkreis ist, unseren entschlossenen Widerstand unverzüglich an Ort und Stelle zu demonstrieren und unseren Protest zu artikulieren.

Die Schar an Menschen wurde immer größer, der Protestzug durch die Reppenstedter Feldmark immer länger – danke, dass ihr gekommen seid und unser gemeinsames Anliegen tatkräftig, laustark und mit bunten und phantasievollen Transparenten unterstützt habt!

Waren es anfangs schon über 50 Menschen, die gekommen waren, so wuchs die Zahl schnell auf über 80, und später – von der Polizei gezählt – auf 116, als sich der lange Zug durch die Feldmark schlängelte.

Wie schon bei der Demonstration im August auf dem Lüneburger Marktplatz war unser Protest geprägt von absolut rechtsstaatlichem Verhalten, strikter Einhaltung der Coronaregeln und Befolgung sämtlicher Anweisungen von Polizist*innen und Ordnungsamt.

Dies war und ist uns eine Selbstverständlichkeit bei allen unserer Aktionen.

Eure BI Unser Wasser

Kleine Bildergalerie zum Protestspaziergang:

Weitere Informationen zu unserer Arbeit:

Demonstration zum Weltwassertag am Montag, 22. März 2021

Zum Anlass des Weltwassertages rief die Bürgerinitiative Unser Wasser zu einer Demonstration auf dem Lüneburger Marktplatz auf, um erneut gegen den 3. Brunnen von Coca Cola und für den besonderen Wert der Ressource „Trinkwasser“ Stellung zu beziehen.

Gut 200 Menschen waren dem Aufruf gefolgt und protestierten mit Transparenten, Bannern und Plakaten gegen den Verkauf unseres Wassers an einen internationalen Konzern. Mit 3 Redebeiträgen zu den Themen: Trockenheit durch Klimawandel, Spielräume der Verwaltung bei der Ermessensentscheidung, spezifische Interessenlage als Alleinstellungsmerkmal der Mineralwasserproduzenten wandten sich Marianne Temmesfeld, Karsten Riggert und Moritz Wilhelm Metzler an die Anwesenden.

Bereichert und ergänzt wurde die Veranstaltung durch Kulturschaffende aus der Lüneburger Szene:
Burkhard Schmeer trug eine Kolumne zum Thema vor („….ich finde, 2 Brunnen sind erst einmal genug. Denn die Zukunft ist ein unentdecktes Land und will vorsichtig erobert werden….“) und die Musiker Stefan Metzger-Frey, Reinhard Bartschies und Karsten Köppen trugen mit Gitarre, Trompete und Akkordeon mehrere selbstverfasste Songs vor, in denen sie die geplante Wasserentnahme aufs Korn nahmen („Was hat Cola hier verloren, warum in die Erde bohren….?“).

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Solidaritätsbekundung der Gruppe Fridays For Future, deren Zukunftsanliegen eine große Schnittmenge mit den Vorstellungen der BI Unser Wasser hat.

Die BI Unser Wasser weist auch hier noch einmal darauf hin, dass sog. Querdenker-, Coronaleugner- und Maskenverweiger*innen auf den Veranstaltungen der BI unerwünscht sind und im Falle eines Verstoßes gegen die behördlichen Auflagen ggfs. des Platzes verwiesen werden.

Bildergalerie zur Demonstration am Weltwassertag, 22.3.2021:

Die aktuellsten Zeitungsartikel zum Pumpversuch:

18. Februar 2021:
18. Februar 2021:
18. Februar 2021:
17. Februar 2021:
10. Februar 2021: Ein interessanter Artikel der Lüneburger Landeszeitung weist auf das Grünbuch 2020 des Zukunftsforums Öffentliche Sicherheit hin:
Der Pumpversuch für den 3. Brunnen läuft seit dem 03.02.2021. Lesen Sie hier den Artikel der Lüneburger Landeszeitung dazu:

Bitte jeweils anklicken:
Teil 1 von 3           Teil 2 von 3           Teil 3 von 3           Kommentar

Protestspaziergang am 3.2.2021 zum Bohrloch

Liebe Lüneburger*innen und Unterstützer*innen der BI UNSER WASSER,

die BI Unser Wasser dankt euch für die große Solidarität anlässlich des Protestspazierganges zum Beginn des Pumpversuchs am Mittwoch, 3.2.2021!

Natürlich war es für viele von euch nicht einfach, der kurzfristigen Einladung zu folgen. Für andere hat es der Termin an einem Mittwochnachmittag zudem aus beruflichen Gründen gänzlich unmöglich gemacht, ihren Protest mit uns zu zeigen.

Wir haben trotzdem an diesem Termin zu Beginn des Pumpversuches

Video zum Protestmarsch (bitte hier klicken):

festgehalten, weil er einen starken Symbolcharakter hat und wir zeigen wollen, wie wichtig es uns Lüneburger*innen in Stadt und Landkreis ist, unseren entschlossenen Widerstand unverzüglich an Ort und Stelle zu demonstrieren und unseren Protest zu artikulieren.

Die Schar an Menschen wurde immer größer, der Protestzug durch die Reppenstedter Feldmark immer länger – danke, dass ihr gekommen seid und unser gemeinsames Anliegen tatkräftig, laustark und mit bunten und phantasievollen Transparenten unterstützt habt!

Waren es anfangs schon über 50 Menschen, die gekommen waren, so wuchs die Zahl schnell auf über 80, und später – von der Polizei gezählt – auf 116, als sich der lange Zug durch die Feldmark schlängelte.

Wie schon bei der Demonstration im August auf dem Lüneburger Marktplatz war unser Protest geprägt von absolut rechtsstaatlichem Verhalten, strikter Einhaltung der Coronaregeln und Befolgung sämtlicher Anweisungen von Polizist*innen und Ordnungsamt.

Dies war und ist uns eine Selbstverständlichkeit bei allen unserer Aktionen.

Eure BI Unser Wasser

Kleine Bildergalerie zum Protestspaziergang:

Weitere Informationen zu unserer Arbeit:

  • ZDF Drehscheibe vom 15. Oktober 2020, Thema: Der Coca Cola-Brunnen in Lüneburg, ab Minute 17:54 (bitte auf das Bild klicken):
  • Video der Demonstration am 20.08.2020 auf dem Lüneburger Marktplatz (bitte auf das Bild klicken):
  • NDR 3, „Hallo Niedersachsen“ vom 28.8.2020, 19:30 Uhr (bitte auf das Bild klicken):
Menü